deLuxe photostudio © 2017
 Autor: Nadeshda Achtert Google+

Business Portraits für gedruckte Werbung, Homepage und Social Network

Kunde . lfg & associates consulting Fotograf . Jens S. Achtert

Der neue Zulieferer macht einen perfekten Eindruck. Preis und Qualität scheinen zu stimmen, die Lieferzeiten auch. Nur noch mal kurz im Internet checken, wer genau sich hinter dem Angebot verbirgt. Doch dann die unangenehme Überraschung: der Firmenchef präsentiert sich im Zweireiher auf seiner teuren Segelyacht, und das Foto aus den Produktionsräumen zeigt ein ziemliches Durcheinander - soweit man dies auf der unscharfen Aufnahme irgendwie erkennen kann. Vielleicht sollte man sich angesichts dieser Präsentation doch lieber für einen anderen Zulieferer entscheiden?

Viele Kleinunternehmen und Mittelständler machen sich immer noch nicht klar, dass ihre visuelle Darstellung im Internet, im Prospekt oder im Katalog in direkter Konkurrenz zu den ausgefeilten Auftritten der Marktführer steht. Gnade für die Patzer der "Kleinen" kennt der Kunde nicht. Es gibt allerdings gestalterische Wege, um den finanziellen Nachteil zu kompensieren. Mit einem durchgehenden visuellen Konzept stellen Sie sich optisch auf den gleichen Level eines Großunternehmens. Zudem vermittelt dies, dass Ihr Unternehmen nicht nur bildlich an einem gemeinsamen Strang zieht, sondern logisch durchdacht ist. Jedem Kunden wird sofort vermittelt, dass sich hier ein Unternehmen aktiv um seine Kunden bemüht.

Die visuelle Darstellung eines Unternehmens gliedert sind in drei Bereiche: das Business Portrait stellt Chef, Mitarbeiter, Außendienst und Kundenservice vor. Das Firmenfoto zeigt Außen- und/oder Innenbereich des Unternehmens. Das Industrie- oder Produktfoto gibt die Produkte wieder oder dokumentiert die Serviceleistungen.

Die erste Hürde für die perfekte Präsentation ist es den richtigen Fotografen zu finden: nicht unbedingt ist der örtliche Fotomeister die erste Wahl, wenn dieser sein Geld vornehmlich mit Pass- und Hochzeitsbildern verdient. Für Industrie und Business braucht man richtige Fachleute. Um diese auszuwählen, sollte man sich möglichst vielseitige Referenzaufnahmen zeigen lassen und vergleichen, was als Endprodukt zu welchem Preis angeboten wird - und zum Niveau des eigenen Unternehmens passt. Ideal sind hier als Endprodukt fertige Bilddatensätze, die jeweils für Offsetdruck, digitalen Großformatdruck und Internet fertig optimiert geliefert werden. Ein Profi liefert außerdem auf Wunsch ein sogenanntes Proof. Das ist ein farbverbindlicher Abzug, der das Ergebnis so zeigt, wie es später im Druck aussehen wird.

Wird Ihnen nur die reine Fotografie ohne abschließende Farbkorrektur und professionelle Verarbeitung angeboten - womöglich noch als reiner Kameradatensatz (RAW) - kaufen Sie praktisch die Katze im Sack ohne jede Möglichkeit der Kontrolle. Die Kosten für die Bearbeitung von solchen RAW-Daten können unter Umständen das mehrfache der reinen Fotoproduktion betragen - unmöglich also dies im Vergelich mit einem fertigen Produkt zu beurteilen. Auch wenn hier der vermeintlich niedrige Preis lockt, sind solche Kalkulationen nur für Unternehmen lohnend, die eine eigene Agentur oder Medienabteilung im Haus haben, die diese Daten richtig weiter verarbeiten können.

Kirchstrasse 10 • 1. OG • 70173 Stuttgart Mitte • Telefon 0176 . 310 374 -12 • E-Mail This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.